Das Jugendpartizipationsprojekt „Wie wollt ihr euch erinnern?“

Jugendliche haben sich an der konzeptionellen Entwicklung des Informations- und Dokumentationszentrums denk.mal Hannoverscher Bahnhof in der Hamburger HafenCity beteiligt. In sieben Workshops erarbeiteten sie Gestaltungsideen für den Ort lebendigen Erinnerns.

Das Jugendpartizipationsprojekt „Wie wollt ihr euch erinnern?“

Von Mai bis August 2011 führte die Kulturbehörde eine Ausschreibung für die Beteiligung von Jugendlichen an der Gestaltung und den Aktivitäten des Informations- und Dokumentationszentrums denk.mal Hannoverscher Bahnhof durch.

Von Oktober 2011 bis Mai 2012 fanden schließlich insgesamt sieben Workshops statt, an denen 40 Jugendliche teilnahmen. In einem Zusammenspiel von historischer Wissensvermittlung und kreativer Arbeit erhielten sie hierbei die Gelegenheit, gemeinsam mit anderen Ideen zu entwickeln und dabei von Experten [alter Link funktioniert nicht] unterstützt zu werden. Teil des Projektes war unter anderem eine Exkursion mit allen Teilnehmenden nach Berlin. Am 18. Juni 2012 wurden die Ideen öffentlich im Museum für Hamburgische Geschichte präsentiert. Die besten Vorschläge werden in die weitere Planung für den Gedenkort einfließen.

Die Jugendlichen helfen dabei mit, die geplante Gedenkstätte zur Erinnerung an die Deportationen von Juden, Sinti und Roma aus Hamburg zu einem Ort der lebendigen Erinnerung, des gemeinsamen Lernens, des Austauschs und der Diskussion zu machen.



​​​​​​​

Workshops

Workshops