denk.mal Hannoverscher Bahnhof - Erkundung eines historischen Ortes


denk.mal Hannoverscher Bahnhof - Erkundung eines historischen Ortes

Die kostenfreien öffentlichen Führungen finden zwischen Mai und Oktober jeweils am 4. Mittwoch des Monats ab 18 Uhr statt und dauern circa zwei Stunden. Sie werden von der Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte in Kooperation mit der HafenCity Hamburg und der Behörde für Kultur und Medien veranstaltet. 

Auf dem Rundgang erkunden Sie die besondere Topographie der Erinnerung am ehemaligen Hannoverschen Bahnhof und am ehemaligen Fruchtschuppen C, in dem die Sintize und Sinti sowie Romnja und Roma vor ihrer Deportation eingesperrt wurden. Zu Beginn werden Sie über Betroffene und Tatbeteiligte der Entrechtung, Ausgrenzung und Deportationen sowie den gesellschaftlichen Umgang nach Kriegsende informiert.

Termine 2020

Mittwoch, 22. Juli
Mittwoch, 26. August
Mittwoch, 23. September
Mittwoch, 28. Oktober

jeweils um 18 Uhr,  keine Anmeldung erforderlich

Treffpunkt

Info-Pavillon denk.mal HANNOVERSCHER BAHNHOF
Ort: Lohseplatz, HafenCity, 20457 Hamburg

Buchbare Angebote

Schulklassen und andere Gruppen können jederzeit einen kostenpflichtigen Rundgang buchen:
Museumsdienst Hamburg
Telefon: 040 428 131 0
E-Mail: info@museumsdienst-hamburg.de
www.museumsdienst-hamburg.de

Führungen können auf Wunsch auch in englischer Sprache und in Gebärdensprache gebucht werden.

Kontakt für Führungen in Gebärdensprache:
Martina.Bergmann@museumsdienst-hamburg.de
Skype: museumsdienstHH